Gemeinde Rot am See

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Herzlich Willkommen zur Muswiese in Rot am See - Musdorf

Das Aushängeschild der Gemeinde Rot am See ist die Muswiese im Teilort Musdorf. Sie zieht mit ihrem einzigartigen Ambiente aus Brauchtum und modernem Zeitgeist alljährlich, an fünf Tagen im Oktober, zigtausende Besucher an. Mit ihren rund 280 Marktständen, den 140 Beschickern in der Landwirtschaftsausstellung und dem Zelt der BDS-Wirtschaftsmesse (56 Aussteller) gilt sie als das größte Freiluftkaufhaus Süddeutschlands.

Und natürlich werden kulinarische Spezialitäten aus der Region angeboten. Auf der Muswiese haben fast alle Bauern des Weilers Musdorf Schankrecht und bewirten die Gäste mit Gerichten aus eigener Schlachtung. Die Muswiese gilt in der gesamten Umgebung als fünfte Jahreszeit. In der Terminplanung der Bevölkerung heißt es nur vor oder nach der Muswiese.

Erleben Sie dieses einzigartige Ambiente aus Brauchtum und modernem Zeitgeist. Während der Muswiese trifft man sich auf dem Festplatz, beim Bummeln durch das Festgelände und beim Einkauf.

Entstehung

Der genaue Ursprung dieses Festes, der im Dunkeln der Geschichte verborgen ruht, wird erstmals 1434 urkundlich in einem Urbar für das Amt Bebenburg des Burggrafentums Nürnberg, der späteren Markgrafschaft Brandenburg-Ansbach, erwähnt und verfügt mit einer 1530 in einem Sachbuch verzeichneten Marktordnung über eine der ältesten des Landes.

Die Stelle der Handschrift lautet dort: 
„Moszdorff. …Item der czoll zu sankt Michaelistag auf dem jahrmarkt ertregt jerlichen auf 15 guldein zu gemeynen jaren. Item dasselb dort gehört mit der vogtey gantz gen Bebenburgk.“  

Diese kurze Eintragung sagt in aller Deutlichkeit aus, dass damals dieser Markt schon in Blüte stand und sicher schon überregionale Bedeutung hatte.  

Außer einem ordentlichen königlichen Jahrmarktsprivileg, verdankt die Muswiese ihr Entstehen wahrscheinlich vor allem den mittelalterlichen Wallfahrten zur Michaelskirche am vorteilhaften Schnittpunkt zweier Fernhandelsstraßen. Zum einen an der in West-Ost-Richtung verlaufenden historischen Salzhandelsstraße Hall-Rothenburg und der von Donauwörth über Crailsheim nach Bad Mergentheim ziehenden Kaiserstraße.  

Zur Geschichte der Muswiese und den Geschichten rund ums Fest gibt es das Buch „Die Muswiese“ von dem Rot am See`r Heimatforscher Herbert Schüssler. Erhältlich bei der Gemeindeverwaltung.

Traditionen

Die Muswiese pflegt vielfältige Traditionen im Marktgeschehen, so auch mit dem Metzgertanz, der mit Liedern, Tänzen und Brauchtum an die einstige Errettung des Marktes vor Räubern durch Wache haltende, beherzte Metzger der Umgebung erinnern soll.

Termin

Die Muswiese findet in der Woche statt, in die der 11. Oktober fällt. Wenn jedoch der 11. Oktober auf den Freitag oder Samstag, also auf die Zeit nach den Hauptmarkttagen (Dienstag, Mittwoch und Donnerstag) fallen würde, so findet die Muswiese in der darauffolgenden Woche statt.

 

07. - 12. Oktober 2017

06. - 11. Oktober 2018

12. - 17. Oktober 2019

10. - 15. Oktober 2020

09. - 14. Oktober 2021

Und wie immer gilt für alle Termine: Montag Ruhetag!

Weitere Informationen

Kontakt

Bürgermeisteramt
Rot am See

Raiffeisenstraße 1
74585 Rot am See
Tel.: 07955 381-0
Fax: 07955 381-55
E-Mail schreiben

Wir sind für Sie da

Gemeindeverwaltung Rot am See

07955/381-0
07955/381-55

Wichtige Links

Inhalt | Impressum | Hilfe | Datenschutz

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Montagnachmittag
14:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Donnerstagnachmittag
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr