Gemeinde Rot am See

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Neues aus dem Bürgerhaus

Kultur im Bürgerhaus - Programm 2018

Eintrittskarten und Gutscheine gibt es im VVK zu 14,- Euro  unter der Telefonnummer 07955-381-11 oder direkt im Rathaus (Vorzimmer Bürgermeister). An der Abendkasse kosten die Karten 16,- Euro.
Veranstalter: Gemeinde Rot am See

Matching Ties
Irish Folk
Freitag, 26. Januar um 20.00 Uhr

Matching Ties ist eine professionelle und internationale Band. Die Mitglieder kommen aus den USA, England, Irland und Deutschland - in ihrer gemeinsamen Musik aber finden alle eine verbindende Heimat. Das Repertoire ist vielfältig und reicht von Irish und British Folk über die in Amerika verwandte keltische Bluegrassmusik bis hin zu Old-time-Country-Musik. München und der Süddeutsche Raum bilden die „Homebase“ von Matching Ties. Von dort aus geht es immer weiter zu neuen Konzertlocations.
Seit 1986 tourt die Band in ganz Europa und den USA auf renommierten Bühnen und Festivals. Matching Ties tritt in Besetzungen zwischen Duo und Quintett auf. Paul Stowe und Trevor Morriss aber sind als das Gründungsduo und Kern der Band nicht mehr wegzudenken. Jeder Musiker der Band ist dabei nicht nur ein Multiinstrumentalist der Extraklasse an diversen akustischen Saiteninstrumenten, Flöten, Dudelsäcken oder Perkussions-instrumenten, sondern auch ein exzellenter Sänger und Entertainer.
Der Band zuzuhören bedeutet also nicht nur den virtuos präsentierten Klängen zu lauschen, sondern auch ein Stück britischer, irischer und amerikanischer Kultur eben durch die Musik mitzubekommen.

www.matchingties.com

Christof Maul
mit Gstanzlsänger Martin Rohn 
„Mangel durch Überfluss“
Freitag, 23. Februar um 20.00 Uhr

Bisher kennt man Christoph Maul als Highlight bei den „Frankemer Stupfl“ aus dem Schillingsfürster Fasching. Dort schlüpft er seit Jahren in die Rolle als Hausmeister. Pointierter und hintergründiger Sprachwitz sind sein Markenzeichen – so bedient er gekonnt alle Themen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Längst ist Maul auch vielgebuchter Gast auf anderen Bühnen. Hunderte erfolgreiche Auftritte hat der sympathische Franke bereits absolviert. Nun wagt er sich an sein erstes eigenes Kabarettprogramm.

.

Cash`n`go – A-Cappella
Freitag, 23. März um 20.00 Uhr

CASH-N-GO – Seit 2002 stehen die Sängerin und Prophylaxehelferin Christina Bianco (Sopran), der Sänger und Künstlervermittler Thomas Haala (Countertenor), der Sprachlehrer Wayne Wegener (Tenor), der Chorleiter und Arrangeur Martin Seiler (Tenor), der medizinische Gutachter Thomas Steinguber (Bariton) und der Außendienstmitarbeiter Markus Schmoll (Bass) gemeinsam als CASH-N-GO auf der Bühne.    
So unterschiedlich die Persönlichkeiten sind, so unverwechselbar und stimmig ist ihr Ensembleklang.     Sie fungieren als homogene Einheit, und doch glänzt jeder auch solistisch. Ihr durchweg von Seiler und Wegener arrangiertes Repertoire erstreckt sich von Neuinterpretationen temporeicher Rock-, Pop- und R&B-Hits über launige Schlager bis hin zu emotionalen Balladen und anspruchsvollem Jazz. Neben beeindruckender Gesangskultur auf höchstem Niveau punkten die Klangkünstler vor allem auch durch ihre abwechslungsreiche, lockere und kurzweilige Show. Hintergründig witzige Mimik und Gestik und die unaufdringliche, urkomische Choreografie lassen ihren Zuhörern wenig Zeit zum Durchatmen. Doch nicht nur musikalische Höhepunkte hat ihr Programm am laufenden Band: Dazwischen sorgt die pointenreiche und über weite Strecken freie Moderation von Martin Seiler, immer wieder unterstützt von schlagfertigen Einwürfen seiner Bandkollegen, für erfrischend komödiantische Momente. Voller Improvisationstalent und Spielfreude nehmen sich die aufgeschlossenen Sympathieträger selbst oder gegenseitig aufs Korn, beziehen sich auf tagesaktuelle Themen und regionale Gegebenheiten. 

www.cash-n-go.de

Hämmerle privat
Nun ist es an der Zeit geheime Schubladen zu öffnen, und die mysteriösen Archive des Herrn Hämmerle zu lüften. In „Hämmerle Privat“ erleben Sie hautnah, was es bedeutet, mit Herr Hämmerle auf Du und Du zu sein.
Freitag, 27. April um 20.00 Uhr

Bernd Kohlhepp - Er spielt alle Rollen in Schillers DIE RÄUBER und ist der Old Shatterhand im fulminanten WINNETOU IV-Spektakel mit Uli Boettcher. Er reist nach Nashville, nimmt dort eine Platte auf oder swingt mit der SWR BIG-Band. Und immer wieder verkörpert er auch den sagenhaften Herrn Hämmerle sei es gemeinsam mit Herrn Leibssle oder Solo als schwäbischster aller Presley-Interpreten in ELVIS- DER KING KEHRT ZURÜCK.   
So auch diesmal. Und nun ist es an der Zeit geheime Schubladen zu öffnen, und die mysteriösen Archive des Herrn Hämmerle zu lüften.
Kohlhepp liest, spielt und singt aus Hämmerles ROCK AND ROLL TAGEBUCH, aus seinen GEHEIMEN AUFZEICHNUNGEN sowie DER SCHWÄBISCHEN WELTGESCHICHTE. Und all das das dokumentiert logisch und nachvollziehbar, wie dieser Mann zu dem wurde, was er ist.   
Mannheimer Morgen: Harter Stoff für die Lachmuskeln...    
Böblinger Kreiszeitung: Wenn es diesen Hämmerle nicht gäbe, müsste man ihn erfinden.

www.berndkohlhepp.de

Patrizia Moresco
„Die Hölle des positiven Denkens“
Freitag, 21. September um 20.00 Uhr

Wenn die Hölle so brüllend komisch ist, wie ein Abend mit der KomiKaze Kabarettistin Patrizia Moresco, wovor haben wir dann Angst? In ihrem neuen Programm erhebt sich die Moresco, wie Phönix aus der Flasche, gegen den neuen Zeitgeist. Nichts und Niemand bleibt verschont, am wenigsten sie selbst.
Wie ferngesteuert sind wir? Mit intergalaktischer Geschwindigkeit rasen wir durchs Leben, mutieren zu Smartphone Zombies. Den Blick, statt auf die Welt, aufs Display fixiert. Chatten statt reden, twittern statt flirten, bloggen statt poppen. Was zählt ist die optimale Ausnutzung des Terminkalenders, Quality time inklusiv. Coffee to Go und Red Bull halten uns auf Trab und zum Entspannen hecheln wir ins Yoga. Selbstverwirklichung ist keine Option mehr, sondern Pflicht! Und das bitte zackig, irgendwo zwischen Gärtnern und Burn out, damit man noch mit dem Thermomix App eine vegan Gluten freie Suppe kochen kann.
Wir sollen selbstkritisch sein, uns aber akzeptieren wie wir sind, ehrgeizig wie Spitzensportler, dabei gelassen wie ein Zen-Mönch, die Wut niemals unterdrücken, aber immer positiv denken. Irgendwann hat doch die Optimierung ihren Zenit überschritten. Kein Wunder, dass wir aussterben, sexy geht anders. Nur wie? Moresco: Von perfekt bin ich 10.000 Ratgeber entfernt, fang aber trotzdem schon mal an zu leben und lass jetzt die Korken knallen. Und nach zwei bis sechs Gläschen sehe ich auch nichts mehr negativ, sondern doppelt. Salute!
„Die wahren Lebenskünstler sind bereits glücklich, wenn sie nicht unglücklich sind“(Jean Anouilh)
Gegen Patrizia Moresco ist ein Bengalisches Feuerwerk eine Knallerbse. Die Italienerin, mit schwäbischen Wurzeln, hat eine spitze Zunge, sie kennt keine Tabus, bleibt aber immer charmant und überzeugt mit scharfsinnigen Beobachtungen und erfreulicher Authentizität.

www.patrizia moresco.de

Olaf Bossi
„Harmoniesüchtig“
Freitag, 26. Oktober um 20.00 Uhr
Songs und Stories mit Herz und Humor

Olaf Bossi ist einer der erfolgreichsten Texter und Komponisten in der deutschen Musikbranche, der in den letzten Jahren Hits u.a. für Maite Kelly, Wolkenfrei (Vanessa Mai), Beatrice Egli und Mirja Boes geschrieben hat und in den 90ern als „Das
Modul“ selbst mehrere Chart Hits hatte.

In seinem Bühnenprogramm „Harmoniesüchtig“ singt und erzählt Olaf Bossi Geschichten aus dem puren Leben, ohne dabei Witze auf Kosten anderer zu machen. Das Publikum kann sich oft wiederfinden und mit ihm gemeinsam befreit auflachen.
Auch ein Schlagerautor hat ein Privatleben, das im Gegensatz zum Schlagerklischee leider nicht immer „heile Welt“ ist. Denn wo Harmonie draufsteht ist leider oftmals Stress drin: Die Liebe ist voller Kompromisse, die Kinder machen was sie wollen und die besten Freunde lassen sich plötzlich „glücklich“ scheiden. Und überhaupt: habe ich zuhause das Bügeleisen angelassen? Er versteht es wie kein anderer, humorvolle und berührende Texte mit eingängigen Melodien zwischen Pop, Schlager und Liedermacher zu verbinden.
Olaf Bossis Zeitgeistkritik ist äußerst humorvoll und mit leiser Ironie gewürzt. In „Zen Dinge auf einmal“ singt er über die Stress-Symptome der rastlosen Gesellschaft, in „Die schlechtesten Eltern der Welt“ hinterfragt er sein väterliches Gewissen und in „1000 Schuhe“ stellt er beruhigt fest, dass man sich auf manch ein Klischee zum Glück noch verlassen kann.
Am Ende ist Harmonie vielleicht ein schief gelaufener Heiratsantrag, bei dem sie trotzdem „JA“ sagt, eine schnurrende Katze, die ein Geschenk von draußen mitbringt und am Abend eine Tasse Tee, obwohl man den ganzen Tag doch einen Kaffee wollte.
Olaf Bossi wurde mehrfach mit Gold und Platin sowie einem Echo-Award ausgezeichnet. Er gewann mehrere Kleinkunstpreise sowie den Förderpreis des Kleinkunstpreises Baden-Württemberg und war schon mehrfach im Fernsehen zu sehen.

www.bossi.de

Die Buschtrommel
Freitag, 30. November um 20.00 Uhr
„Die Satirische (Weih-)Nacht“

Unterm Jahr agieren die beiden Buschtrommler Britta von Anklang und Andreas Breiing auf der Bühne satirisch und böse, aber zu Weihnachten können sie auch mal anders: Nämlich feierlich böse. Plus gediegenem Gesang! Während Opa Zitzewitz sich „‘ne Line“ zieht und von weißer Weihnacht träumt, versuchen die anderen Familienmitglieder Flüchtling Muhammed ins christliche Fest einzubinden: Bescherung statt Beschneidung. Aber leider lassen Fulltime-Charity, veganer Weihnachtsschmaus und ökologisch wertvolle Geschenke den besinnlichen Abend eher unbesinnlich werden. Dazu singen die nervtötenden Kinder, Ommas Hörgerät fiept im Takt (oder ist es doch die Blockflöte?), die feine Gattin samt rechtsradikalem Schwiegervater genießen Tante Hildes Haschplätzchen und das Fest wird mit Punsch veredelt, bis nicht nur die Wunderkerzen glühen.     
Die BUSCHTROMMEL mit Britta von Anklang und Andreas Breiing schenkt seinem Publikum nach 25 Jahren endlich ein Weihnachts-programm. Na dann: Prost Neujahr!

www.die-buschtrommel.de

Weitere Informationen

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeinde Rot am See gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Gemeinde Rot am See wenden.

Kontakt

Bürgermeisteramt
Rot am See

Raiffeisenstraße 1
74585 Rot am See
Tel.: 07955 381-0
Fax: 07955 381-55
E-Mail schreiben

Wir sind für Sie da

Gemeindeverwaltung Rot am See

07955/381-0
07955/381-55

Wichtige Links

Inhalt | Impressum | Hilfe | Datenschutz

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Montagnachmittag
14:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Donnerstagnachmittag
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr