Gemeinde Rot am See

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Übersicht

Gemeindekindergarten Rot am See "Zum Rothölzle"

Zum Rothölzle 5
74585 Rot am See
Tel: 07955 3888291

Gruppenleitungen:
Frau Kleinheinz, Frau Zimmermann
 

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag07:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Freitag07:00 Uhr bis 14:00 Uhr

 

Gemeindekindergarten Rot am See

Zum Rothölzle 8        
74585 Rot am See  
Tel: 07955 401

Gruppenleitungen:
Frau Burkholz, Frau Endres, Frau Horn, Frau Reber, Frau Reinhardt, Frau Sipos

 

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag07:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Freitag07:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Gemeindekindergarten Brettheim

Schulstraße 6
74585 Rot am See-Brettheim
Tel.: 07958 472

Gruppenleiterinnen:
Frau Bamberger, Frau Gillig, Frau Kerschbaum und Frau Mann
 

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag07:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag07:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Mögliche Öffnung der Kindertageseinrichtungen

Liebe Eltern,

seit vergangenem Samstag unterschreitet der Landkreis Schwäbisch Hall nach den offiziellen Daten des Robert-Koch-Instituts die Sieben-Tages-Inzidenz von 165. Nach den bundesgesetzlichen Regelungen muss eine Inzidenz von unter 165 fünf Werktage (Samstag zählt als Werktag, Sonntage und Feiertage jedoch nicht) in Folge bestehen, um die Kindergärten wieder öffnen zu können. Wir sind zuversichtlich, dass die Zahlen weiter sinken und am kommenden Montag, 17.05.2021, die Kindertageseinrichtungen im Gemeindegebiet wieder mit einem Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen starten können.

Wenn die Inzidenzwerte in den nächsten Tagen weiterhin konstant unter 165 bleiben, erfolgt im Laufe des Freitags von Seiten des Landratsamtes eine öffentliche Bekanntmachung über die Unterschreitung des Schwellenwerts von 165 an 5 Werktagen. Wir werden im Laufe des Freitags, nach Erhalt der öffentlichen Bekanntmachung, einen Hinweis auf unserer Homepage (https://www.rotamsee.de/de/rathaus/aktuelles/corona-news) veröffentlichen, ob die Einrichtungen am Montag, 17.05.2021 öffnen werden oder nicht. Aufgrund der Kurzfristigkeit erhalten Sie keinen erneuten Elternbrief.

Nach der Allgemeinverfügung des Landkreises besteht auch weiterhin eine Testpflicht in den Kindertageseinrichtungen. Jedes Kind muss zweimal wöchentlich ein negatives Testergebnis nachweisen. Hierzu stehen Ihnen auch weiterhin zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Sie führen den Test Zuhause mit Ihrem Kind durch. Auf dem beigefügten Dokumentations-formular dokumentieren Sie die Durchführung des Tests sowie das Testergebnis. Die Testung sollte immer montags und donnerstags erfolgen. Bitte geben Sie anschließend das Dokumentationsformular Ihrem Kind mit und lassen es im Kindergarten gegenzeichnen. Die Tests können diese Woche Dienstag und Mittwoch in den Einrichtungen in Rot am See und Brettheim und am Freitag in Rot am See kostenlos abgeholt werden.

oder

  • Sie können montags und donnerstags im FORUM bzw. in der Halle Brettheim einen Test mit Ihrem Kind durchführen. Der Test wird von Ihnen als Elternteil durchgeführt. Bis das Tester-gebnis feststeht dauert es circa 10 bis 15 Minuten. Während dieser Zeit müssen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind in der Halle warten.
    Erst nach Vorlage des Testergebnisses kann das Kind die Einrichtung besuchen. Die Testung wird ebenfalls dokumentiert. Die Testung kann während der „Bringzeit“ von 07:00 Uhr bis 09:00 Uhr durchgeführt werden. Hier wird eine Erzieherin anwesend sein, die bei Bedarf für Mithilfe und/oder Fragen zur Verfügung steht.

Die Kinder werden in geschlossenen Gruppen unter Beachtung der Hygienevorgaben zu den üblichen Zeiten betreut. In Rot am See erfolgt eine Trennung der großen Gruppen (Durchstarter und Entdecker) nach Buchungszeiten. Die Einteilung der Kinder erfolgt durch den Kindergarten.

Wir bitten Sie, auch weiterhin bei Verdachtsfällen auf COVID 19 im engeren Umfeld die Kindergartenleitung zu informieren. Es dürfen nur Kinder betreut werden, die keine Krankheitssymptome aufweisen.

Das Betreten des Kindergartengeländes ist auch weiterhin nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung zulässig. Wir bitten um Beachtung der allgemeinen Hygiene- und Abstandsregelungen.

Das gemeinsame Ziel Aller ist, dass wir schnellstmöglich zum normalen Alltag zurückkehren können. Wir bitten daher um Ihr Verständnis für die getroffenen Maßnahmen sowie um deren Beachtung.

Wir hoffen, dass der Kindergartenbetrieb ab kommender Woche wieder aufgenommen werden kann.

Für Rückfragen stehen Ihnen unsere pädagogischen Fachkräfte sowie im Rathaus Frau Däuber gerne zur Verfügung.  

Bescheinigung über die Durchführung der Selbsttestung im häuslichen Bereich

Elternbrief als pfd

Ausschluss von der Teilnahme am Betrieb der Kindertageseinrichtung wegen Kontakt zu einer infizierten Person oder Krankheitssymptomen

Um das Infektionsrisiko für alle am Betrieb der Kindertageseinrichtung teilnehmenden Personen, für die Kinder ebenso wie für die Erzieherinnen und Erzieher und alle weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zu begrenzen, sieht die Corona-Verordnung Kita einen Ausschluss solcher Kinder von der Teilnahme am Betrieb der Kindertageseinrichtung vor,

  1. die in Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 10 Tage vergangen sind, soweit die zuständigen Behörden nichts anderes anordnen, oder
  2. die typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, namentlich Fieber, trockener Husten, Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns, aufweisen.

Ein Zutritts- und Teilnahmeverbot besteht in Fällen von Nummer 1 nicht, sofern nach den Bestimmungen der CoronaVO Absonderung eine Pflicht zur Absonderung nicht oder nicht mehr besteht.

Ausschluss von der Teilnahme am Betrieb der Kindertageseinrichtung wegen der Rückkehr aus einem „Risikogebiet“

Bei der Rückkehr aus einem anderen Staat, z. B. nach einer Urlaubsreise, kann zudem die „Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne“ die Teilnahme am Betrieb der Kindertageseinrichtung ausschließen. Dies ist dann der Fall, wenn der andere Staat als sog. „Risikogebiet“ ausgewiesen ist. Die Einstufung als Risikogebiet erfolgt durch das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. Sie wird durch das Robert Koch-Institut auf seiner Internetseite (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html) veröffentlicht.

Sofern solche Ausschlussgründe Ihnen bekannt sind oder bekannt werden, sind Sie verpflichtet,

  • die Einrichtung umgehend darüber zu informieren, dass ein Ausschlussgrund im Sinne der Corona-Verordnung Kita vorliegt,
  • den Besuch der Kindertageseinrichtung zu beenden,
  • Ihr Kind bei Auftreten der oben genannten Krankheitsanzeichen während der Betreuung umgehend aus der Einrichtung abzuholen, sofern es nicht selbst den Heimweg antreten kann.

Werden Ihnen solche Ausschlussgründe während eines Ferienabschnitts bekannt, genügt es, wenn Sie die Kindertageseinrichtung spätestens vor der Wiederaufnahme des Betriebs der Kindertageseinrichtung informieren, sofern die Gründe zu diesem Zeitpunkt noch aktuell bestehen.

Kosten

Beförderung mit dem Bus zum Kindergarten:
im 2021: Fahrtkosten pro Monat für ein Kind 19,00 EUR

Weiter zu den Kindergartenbeiträgen

Betreuungsumfang

Während den oben genannten Öffnungszeiten ist eine Betreuung wie folgt möglich:

Regelgruppe

  • 6,5 Stunden täglich
  • Unterbrechung über Mittag

Verlängerten Öffnungszeit

  • 7 Stunden täglich
  • Durchgehende Betreuung ohne Unterbrechnung am Mittag

Ganztag

  • Montag - Donnerstag 9,5 Stunden täglich, Freitag 7 Stunden
  • Durchgehende Betreuung ohne Unterbrechnung am Mittag

Weitere Informationen

Kontakt

Bürgermeisteramt
Rot am See

Raiffeisenstraße 3
74585 Rot am See
Tel.: 07955 381-0
Fax: 07955 381-55
E-Mail schreiben

Wir sind für Sie da

Gemeindeverwaltung Rot am See

07955/381-0
07955/381-55

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Montagnachmittag
14:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Donnerstagnachmittag
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr