Gemeinde Rot am See

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Von Rot am See über Gröningen nach Hengstfeld

  • Gesamtstrecke: ca. 32 km
  • Ausgangs- und Endpunkt ist Rot am See

Von Rot am See fährt man auf der Landstraße über Lenkerstetten - Heroldhausen - Weckelweiler nach Gaggstatt.

Von dort aus fährt man vorbei an der Anhäuser Mauer (nördliche Chorwand einer früheren Klosterkirche aus dem 14. Jahrhundert) weiter bis nach Gröningen.

Hier besteht die Möglichkeit, die historische Hammerschmiede mit Ölmühle im Gronachtal (mit Vorführung) zu besichtigen. Die Hammerschmiede Gröningen, im landschaftlich reizvoll gelegenen Gronachtal, ist Beispiel des Übergangs der handwerklichen zur industriellen Fertigung von Schmiedeprodukten. Die Hammerschmiede stammt aus dem Jahr 1804 und konnte nach gründlicher Restaurierung 1982 der Öffentlichkeit als technisches Kulturdenkmal zugänglich gemacht werden. Verpflegungsmöglichkeit besteht in der Vesperstube der Hammerschmiede (Tel.: 07955 3303).

Weiterfahrt über Bronnholzheim und den Schleehardshof nach Hengstfeld. Dort kann man nochmals eine Rast einlegen, bevor man die Rückfahrt über Asbach - Roßbürg - Limbach - Musdorf nach Rot am See antritt.

Zum Abschluss kann man noch die Gelegenheit zum Minigolfspielen in der Minigolfanlage Rot am See nutzen.

Noch mehr Information

Weitere nützliche und ausführliche Informationen erhalten Sie unter anderem beim Schwäbischen Albverein, beim Deutschen Fahrradclub, unter Freizeitregion Heilbronn - Franken und bei der Touristikgemeinschaft Neckar-Hohenlohe-Schwäbischer Wald.

Weitere Informationen

Kontakt

Bürgermeisteramt
Rot am See

Raiffeisenstraße 1
74585 Rot am See
Tel.: 07955 381-0
Fax: 07955 381-55
E-Mail schreiben

Wir sind für Sie da

Gemeindeverwaltung Rot am See

07955/381-0
07955/381-55

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Montagnachmittag
14:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Donnerstagnachmittag
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr