Gemeinde Rot am See

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Gemeinde

Bürgermeister Siegfried Gröner
Bürgermeister Siegfried Gröner

Liebe Gäste aus nah und fern

Liebe Muswiesenfreunde

 

Vieles im Jahr 2018 liegt bereits hinter uns, das Beste aber kommt noch. Unaufhaltsam nähern wir uns dem Jahreshöhepunkt im Veranstaltungskalender von Rot am See:

Die Königin der Feste, unsere Muswiese, erwartet Sie. Mit ihrem einzigartigen Flair wird die Festkönigin wieder die ganze Region in ihren Bann ziehen und niemand, ob jung oder alt, kann sich ihrem Charme entziehen. Fünf Tage lang kann unbeschwert und ausgelassen im Königreich Muswiese gefeiert werden. Beste Unterhaltung, viel Spaß und gute Laune sind dort garantiert.

Schlendern Sie durch die kilometerlangen Gassen der Verkaufsstände und informieren Sie sich über das Neueste in den weitläufigen und vielfältigen gewerblichen und landwirtschaftlichen Ausstellungen.

Genießen Sie das große kulinarische Angebot in den zahlreichen Bauernwirtschaften, Festhallen und an den verschiedensten Imbissständen. Im kleinen aber feinen Vergnügungspark kann man sich bestens vergnügen und die Seele baumeln lassen.

Das bewährte Rahmenprogramm mit historischem Metzgertanz, der Jungviehprämiierung und weiteren Veranstaltungen ist immer sehens - und empfehlenswert.

Zur diesjährigen Mittelstandskundgebung, am Dienstag 09.10.2018, erwarten wir den Oberbürgermeister der Universitätsstadt Tübingen, Boris Palmer.

Mit dem traditionellen Brillantfeuerwerk am Donnerstagabend verabschieden wir die Königin der Feste bis zum nächsten Jahr.

Wir laden Sie herzlich ein und freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Mit besten Grüßen

Ihr Siegfried Gröner
Bürgermeister

 

Der Muswiesen-Virus breitet sich langsam aus…

 …elf Monate im Jahr ist der rund 70 Seelen zählende Weiler Musdorf ein beschaulicher, ruhiger und liebenswerter Ort. Aber Anfang Oktober herrscht im positiven Sinne der „Ausnahmezustand“. Es findet das Fest der Feste statt - die Muswiese. Seit Jahrhunderten ist alles auf den Beinen, um hier dabei zu sein.

Das heitere Lebensgefühl, welches die „Einheimischen“ an den Muswiesentagen überkommt, ist unschlagbar. Egal ob die Sonne scheint, ob es regnet, stürmt oder sogar schneit, die Muswiese ist ein „Muss“ für Groß und Klein und hat einen festen Platz im Jahresablauf. Nicht selten wird bereits im Dezember/Januar auf dem Rathaus der Muswiesentermin erfragt, um die Tage in der Urlaubsplanung mit einzubeziehen.

Gemeindestand im Gewerbezelt

Man darf gespannt sein, wie der in Rot am See ansässige Künstler KOVAL das diesjährige Thema „Muswiese - Königin der Feste“ am Gemeindestand im Gewerbezelt umsetzt.

Der dazu passende Muswiesentaler kann, vorgeprägt für 3,- Euro, erworben werden. Er ist zwischenzeitlich von unserer Muswiese nicht mehr wegzudenken und wird in diesem Jahr zum 38. Mal herausgegeben.

 

Außerdem können Sie bei einem Glas „Hoaloer Mouschd“ und dem allseits beliebten „Roterle“ mit den Mitarbeitern des Rathauses, Gemeinderäten oder anderen Besuchern, gemütlich ins Gespräch kommen.

Muswiesen-Krimi

Die Hohenloher Autorin Wildis Streng hat wieder zugeschlagen:
Sie lässt Lisa Luft und Heiko Wüst auf der Muswiese ermitteln...

Ihr Buch „Muswiese“ kann am Gemeindestand käuflich erworben werden:
„VERSUMPFT. Kurz bevor der älteste Jahrmarkt Hohenlohes im beschaulichen Musdorf seine Pforten öffnet, wird an einem kalten Morgen im Oktober die Muswiesen-Wirtin Erika Böckler tot im Seebach aufgefunden. Schnell stellt sich heraus, dass das Opfer unmittelbar vor seinem Tod versucht hat, die Konkurrenz zu sabotieren. Auch in ihrem privaten Umfeld hat sich die Gastronomin viele Feinde gemacht. Für das Ermittlerteam Lisa Luft und Heiko Wüst beginnt zwischen Kittelschürzen, heiratswütigen Jungbauern und Schlachtplatten die fieberhafte Suche nach dem Mörder...“

 

 

„Kinderfinder“ auf der Muswiese

Kostenloser Service für Familien mit Kindern

Leider kommt es auch auf der Muswiese immer wieder vor, dass im Markttrubel ein Kind den Kontakt zu seinen Eltern verliert. Für einen solchen Fall bietet der Veranstalter erstmals den kostenlosen Service eines „Kinderfinders“ an.
Bei dem Kinderfinder handelt es sich um ein selbstklebendes und reißfestes Papierarmband in gelber Farbe, worauf die Begleitpersonen, Eltern oder Großeltern ihre Mobilnummer aufschreiben. Mit Hilfe dieser Angaben können andere Besucher, Mitarbeiter des DRK oder die Polizei die Eltern des Kindes umgehend telefonisch erreichen, um so Kind und Eltern möglichst schnell wieder zusammen zu führen.
Das kostenlose Kinderfinder-Armband wird an den Fahrgeschäften und am Gemeindestand im Gewerbezelt erhältlich sein.

Die Liebe zur Muswiese ...

… kann man auch für andere sichtbar machen. Das geht ganz einfach – am Gemeindestand werden Aufkleber, Button und Anhänger verkauft, die das, was die Besucher fühlen, auch ausdrücken – nämlich die Liebe zur Muswiese.

Die Muswiese ist ein Fest mit Herz und auch ein Fest fürs Herz. Sie ist der Höhepunkt im Jahresablauf und mit nichts zu vergleichen. Wo sonst feiern und lachen so viele unterschiedliche Generationen miteinander? Wo sonst kennt jeder den „besten Sockenstand“? Und wo sonst möchte man sich Anfang Oktober lieber aufhalten als hier?

Wir lieben die Muswiese – Sie auch? Dann kommen Sie doch vorbei und sichern sich Ihre persönliche Liebeserklärung an die Muswiese.

SWR 4 Frankenradio Sonntag am Gemeindestand

Aktuell - unterhaltsam – nah bei den Menschen in der Region: Das SWR4 Franken Radio Heilbronn sendet täglich sein Programm für die Stadt und den Landkreis Heilbronn, den Kreis Schwäbisch Hall und den Hohenlohe- und Main-Tauber-Kreis.

Wolfgang Köhler vom SWR 4 Frankenradio ist ein gern gesehener Gast am Gemeindestand im Gewerbezelt. Der beliebte Moderator, der sich am wohlsten fühlt, wenn er nah bei „de Leut is“, ist ein echtes Kind der Region Heilbronn-Franken und ist ein absoluter Kenner der Muswiese.

SWR 4 Frankenradio wird auf UKW 106,6 MHz ausgestrahlt.

Weitere Informationen

Wir sind für Sie da

Gemeindeverwaltung Rot am See

07955/381-0
07955/381-55

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Montagnachmittag
14:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Donnerstagnachmittag
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr