Gemeinde Rot am See

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Die Ausstellungen auf einen Blick

Malerwerkstatt vom 01.03.-05.04.2019

Acht Malerinnen und Maler zeigen derzeit ihre Werke im Foyer des Rathauses und im Bürgerhaus Rot am See. Die stellvertretende Bürgermeisterin Susanne Nicklas-Bach begrüßte am Freitagabend rund 80 Kunstinteressierte, Freunde und Bekannte und natürlich die Künstler selbst, aufs herzlichste.
 
Bei der Vernissage – musikalisch umrahmt vom Hohenloher Jazzkränzchen – schilderte die stellvertretende Bürgermeisterin Nicklas-Bach ihre Eindrücke vom ersten Kontakt mit der abstrakten Malerei vor vielen Jahren: Im Fokus stand dabei die künstlerische Freiheit im Umgang mit Formen und Farben.
Die Organisatorin der Ausstellung,  Frau Gudrun Scheller  aus Langenburg begrüßte die Gäste mit Worten von Wolfgang von Goethe: „Die ganze Natur ist eine Melodie in der eine tiefe Harmonie verborgen ist. Die Natur schafft ewig neue Gestade, was da ist, war noch nie, was da war kommt nicht wieder. Alles ist neu und dennoch immer das Alte“.


Frau Scheller dankte der Gemeinde Rot am See für die Bereitstellung der großzügigen Räumlichkeiten, die ideal für solche Gruppenausstellungen wären.
Die Malerinnen Anita Abele aus Mutlangen, Jenny Bühler , Brigitte Wanner und Marion Legner aus Aalen, Elisabeth Frank aus Pflaumloch, Tilla Hiller aus Langenburg, Ulrike Schauer aus Heilbronn und der Maler Dieter Brezger aus Hermaringen kommen alle regelmäßig in die Workshops von Gudrun Scheller. Sie lernten sich dabei näher kennen und schätzen, es entstanden Freundschaften und damit auch die Idee ihre Werke einmal gemeinsam ausstellen zu wollen. 
„Sie arbeiten mit voller Energie und Freude und ihr Ziel ist das Wechselspiel zwischen malerischer Gegenständlichkeit und Abstraktion. Sie haben das Medium Acryl und dessen ungeahnte Möglichkeiten kennen und schätzen gelernt. So entstehen Arbeiten in einem vielschichtigen Arbeitsprozess. Farbschichten werden angelegt, wieder übermalt und verändert. Durch den Einsatz von Sand-Collagen und Spachtelmassen werden die Flächen verfeinert. Tuschen und Kreiden sowie Linien und Zeichnungen verstärken die Aussagekraft. So entstehen lebendige  Bilder durch das Zusammenspiel von Farben, Formen und Flächen“ beschrieb Frau Scheller ihre Malgruppe und deren Arbeiten und beendete ihre Einführung mit dem Wunsch, dass alle noch viele Jahre mit der gleichen Begeisterung malen und mit ihren Bildern Freude bereiten möchten.

Weitere Informationen

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeinde Rot am See gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Gemeinde Rot am See wenden.

Kontakt

Bürgermeisteramt
Rot am See

Raiffeisenstraße 3
74585 Rot am See
Tel.: 07955 381-0
Fax: 07955 381-55
E-Mail schreiben

Wir sind für Sie da

Gemeindeverwaltung Rot am See

07955/381-0
07955/381-55

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Montagnachmittag
14:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Donnerstagnachmittag
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr